Umweltmanagement nach ISO 14001 oder EMAS

Umweltmanagement ist heute aus vielen Betrieben nicht mehr wegzudenken, weil eben auch umweltrelevante Prozesse beherrscht sein wollen. Mehr und mehr wird es auch zu einem K.O.-Kriterium, wenn Sie Kunden in bestimmten Branchen bedienen wollen.
Hinzu kommen die Auswirkungen der Deregulierung, die in wachsendem Ausmaß umweltbezogene Verantwortlichkeiten per Gesetz an die Unternehmen weiterreichen und damit rechtskonformes Handeln mehr denn je zu einer komplexen unternehmerischen Aufgabe machen. Außerdem weisen Umweltkosten  (Ressourcen, Energie, Abfall etc.) zum Teil stark steigende Tendenzen auf.
Mit Hilfe eines funktionierenden Umweltmanagementsystems können Unternehmen diese Herausforderungen in den Griff bekommen.


Nutzen eines Umweltmanage-mentsystems


Kostenminimierung durch
- Senkung der Ressourcenver-
  bräuche
- Erhöhung der Energieeffizienz
- Senkung der Entsorgungskosten
- niedrigere Versicherungsprämien
- Wettbewerbsfähigkeit durch
  Imagegewinn
- Langzeitsicherung des Unter-
  nehmens
- Erschließung von Zukunfts-
  märkten

Risikominderung durch
- Rechtskonformität
- systematische Notfallvorsorge
- Minimierung von Produkthaftungs
  risiken

Verbesserung der Organisation
- Beherrschte Prozesse
- Transparente Organisation
- Erhöhung des Umweltbewusst-
  seins
- Motivation der Mitarbeiter

Vorgehensweise

Ist-Aufnahme der umweltrelevanten Prozesse, Stoff- und Energieströme

 

Aufbau eines auf die unterneh-
mensspezifischen Belange ausgerichteten UM-Systems

 

Erarbeitung der Dokumentation für
die Ablauf- und Aufbauorganisation

 

Erarbeitung von Maßnahmenplänen
mit konkreten Zielen zur Mini-
mierung von Umweltkosten und -auswirkungen

 

Aufbau eines Kennzahlensystems

 

Durchführung von internen Audits

 

Begleitung des gesamten Projekts
mit Workshops zur Integration und Motivation der Mitarbeiter