Energieeffizienzberatung

Der Energieverbrauch in den Unternehmen ist nicht zuletzt deshalb häufig so hoch, weil nicht transparent ist, wie dieser Verbrauch zustande kommt. Um Energieverbrauch und –kosten in den Griff zu bekommen ist ein Energiemanagementsystem unumgänglich.

Die von der BAFA bezuschusste Energieeffizienzberatung ist der kostengünstige Einstieg in die systematische Herangehensweise an das Thema. Details sind in den entsprechenden BAFA-Merkblättern zur „Energieberatung im Mittelstand“ geregelt. Es können bis zu 80 % der Beratungskosten, max. 8.000 € bezuschusst werden. Voraussetzung für die Förderung ist die Durchführung des Energieauditprozesses nach DIN EN 16247-1. Nach der Durchführung  der energetischen Bestandsaufnahme gemäß DIN EN 16247-1 sind weitere Schritte möglich bis zum Aufbau eines kompletten Energiemanagementsystems, welches den Anforderungen der ISO 50001 genügt bzw. Schritte wie

· Optimierung der Energielieferverträge
· Hilfestellung bei der Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen
· Erstellen langfristiger Energiekonzepte
· Aufbau eines Energiecontrollings


Der Einstieg ins Thema Energiemanagement kann selbstverständlich in unterschiedlichen Ausprägungen gewählt werden.

Unternehmen, die sich im ersten Schritt damit begnügen wollen, einen Ist-Zustand zu ermitteln, können das Projekt nach Abschluss von Schritt 4 auch vorerst einmal abschließen. Auch kann wahlweise nach den folgenden Schritten 5-8 nach jeweils jedem Step das Projekt abschlossen werden. Grundsätzlich empfiehlt es sich jedoch das Projekt bis zum Abschluss zu bringen, da Energie ein Dauerthema bleiben wird und nur so nachhaltig die Projektziele erreicht werden können.